Sörnewitzer Seniorinnen auf Bronzeplatz bei den Bezirksmeisterschaften im Kegeln

Nur knapp an der Qualifikation zur Landesmeisterschaft gescheitert

Nach dem Kreismeisterschaftstitel erfolgte am 15. Februar ein Kräftemessen mit den anderen Kreissiegern im Bezirksmaßstab.

Die vier Sörnewitzer Spielerinnen starteten zu sonntäglicher Morgenstunde motiviert und mit etwas Premierenfieber, nach Thonberg (Kamenz).

Unbefangen ging Rosi Fechtel ins Rennen. Die Umstellung auf die 100 Wurf Regel bereitete ihr keine Probleme. Mit 391 Holz gelang ein solider Auftakt.

Rosi Höher mit 369 Holz und Anke Freytag mit 399 Holz spielten gut, blieben aber ergebnismäßig etwas unter ihren Möglichkeiten. Die 25 Fehler sind dafür ein Beleg. In der Schlussrunde durfte Mannschaftsleiterin Gudrun Naumann ihr Können beweisen. Mit 420 Holz (bei sensationellen 237 Holz zur Halbzeit) stellte sie ihre gute Form unter Beweis. Leider fehlten am Ende 20 Gesamtholz, um auf den 2. Mannschaftsplatz zu springen, der ein Teilnahmerecht an den Landesmeisterschaften eingebracht hätte. Die Pesterwitzer Seniorinnen waren als Landesmeister 2014 automatisch qualifiziert.

Dennoch war es ein Erfolg. Dieses Jahr beteiligte sich Sörnewitz nämlich erstmals bei den Seniorinnen (Ü 50) an den Mannschaftsmeisterschaften.

2016 sind wir dann nicht mehr die Neulinge und wollen mit „frisch erworbener Routine“ um den Spitzenplatz mitspielen….                                                                                                      Bronze

Gudrun Naumann, Rosi Fechtel, Jürgen Splettstößer, Rosi Höher, Anke Freytag

 

Platz

Mannschaft

Ergebnis

1

SV Pesterwitz

1663

2

SV Wacker Mohorn

1599

3

SV Motor Sörnewitz

1579

4

KSV Dresden Leuben

1544

5

SV Biehla- Cunnersdorf

1389